Zum Inhalt springen

Weitere Untersuchungen

 


24h Blutdruck Aufzeichnung

Es erfolgt eine ambulante Aufzeichnung des Blutdrucks über 24 Stunden.

BlutdruckmonitorHierzu wird am Oberarm eine Blutdruckmanschette angelegt, die in regelmäßigen Abständen von einem kleinen Gerät, das am Körper getragen wird, aufgepumpt wird. Die Messungen werden gespeichert und ausgewertet.

Die Analyse der mittleren Blutdruckwerte während des Tages und der Nacht ermöglichen eine genaue Bewertung der Blutdrucklage und eine Differenzierung situationsbezogener Blutdruckanstiege (sog. „Weiß-Kittel-Effekt” oder „Arztpraxishochdruck”).


Kardio MRT & CT

Diagnostik in Kooperation mit anderen Einrichtungen

Kardio MRTKardio-MRT (Kernspintomographie des Herzens):

  • Katharinen-Hospital Unna
  • St. Johannes-Hospital Dortmund

Computertomographie der Herzkranzgefäße

  • St. Johannes-Hospital Dortmund

IGel-Leistungen

Telemedizin bei Herzrhythmusstörungen – Event-Recorder  bzw. Tele-EKG

IGelDie Aufzeichnung empfundener Herzrhythmusstörungen gelingt im Langzeit-EKG häufig nicht, da sie zu selten auftreten. Für diese Fälle haben wir einen Ereignisrekorder zur Verfügung. Dieses Aggregat leihen wir Ihnen für mehrere Wochen aus und Sie tragen es immer bei sich. Kommt es zu einer Herzrhythmusstörung, so legen Sie das Aggregat auf die Brust und drücken einen Knopf. Nun nimmt der Rekorder Ihre Herzrhythmusstörung auf. Diese wird dann über einen Zentral-Computer an die Praxis weitergeleitet und hier ausgewertet.